SPEZIELLE UNTERSUCHUNGSMETHODEN
Optische Kohärenz-Tomographie
SPEZIELLE UNTERSUCHUNGSMETHODEN
Optische Kohärenz-Tomographie

Heidelberg Spectralis OCT

Wir freuen uns Ihnen diese moderne Untersuchungsdiagnostik in unserem Ambulatorium anbieten zu können.

Die optische Kohärenztomographie gehört zu den bildgebenden Verfahren. Wir verwenden dieses Verfahren zur Untersuchung der Retina (Netzhaut), des N.opticus (Sehnerv) und des vorderen Augenabschnittes (Kammerwinkel, Hornhautdicke, Hornhautstrukturen).

Die Anwendung des OCT-Verfahrens ermöglicht kleinste Auffälligkeiten frühzeitig zu erkennen, zu beurteilen und deren Verlauf genauestens zu dokumentieren.

Mit der Methode des OCTs können völlig berührungsfrei und schmerzlos hochaufgelöste Schnittbilder der tieferliegenden Netzhautstrukturen gemacht werden.

Das Ergebnis der Untersuchung entscheidet häufig über das weitere therapeutische Prozedere.

Häufigste Anwendungsbereiche

  • Analyse von Makulaerkrankungen (Makulalöcher, Makulaödeme, Netzhautverdickungen)
  • Glaukom-Analyse (Dickenmessung der Nervenfaserschicht, Sehnervenkopfvermessungen)
  • altersbedingter Makuladegeneration – AMD
  • Diabetische Retinopathie

Warum ist diese Untersuchung wichtig?

Viele schwerwiegende Erkrankungen des hinteren Augenabschnittes weisen zu Beginn eine Dickenveränderung der Netzhaut auf. Eine Sehverschlechterung zeigt sich jedoch häufig erst deutlich später. Umso wichtiger ist die rechtzeitige Diagnose.